Ganz ehrlich…

…das Bild vorne war natürlich jetzt seriös und so.

Aber in Wirklichkeit sehe ich viel öfter so aus wie auf diesem Bild. Achso, um auch nochmal für das Internet meinen Namen zu nennen:

Jule-Marie Schoppmeier

Yes, that’s me. So richtig entscheiden, was ich bin und wer ich bin, das kann ich mich übrigens nicht. Deshalb fange ich mal vorne an: Studiert habe ich Kunst und visuelle Medien und Dänisch auf Lehramt für Sekundarstufen. Das hat mir eigentlich ganz schön viel Spaß gemacht, immerhin vereint es „irgendwas mit Menschen“ und „irgendwas mit Medien“. Und vor allem Kunst und Design – voll geil!

Aber in der Schule habe ich mich dann doch nicht so ganz gesehen. Tja, kleine Extraschlaufe in der Häkelreihe. Glücklicherweise habe ich aber nebenher schon viel Texte geschrieben, gemalt und redaktionell gearbeitet. Das mache ich jetzt auch und verdiene damit mein Brot.

Irgendwann dachte ich mir dann „Man, Du musst doch mal zeigen, was Du bisher so gemacht hast!“ Und schon saß ich kopfzermarternd Abend für Abend am Rechner und beschäftigte mich mit Permalinks, HTML-Codes, störrischen Layouts und 1001 Möglichkeiten der sprachlichen und visuellen Gestaltung.

Falls ich hier also noch irgendwelche Fäden vertüddelt habe, sei nicht böse – immerhin weiß ich jetzt schon, was man in einen Shortcode häkeln kann und was das überhaupt bewirkt.

Neuerdings fotografiere ich auch, die Bilder findest Du hier auch. Und mal ganz ehrlich: Hast Du Content, brauchst Du Content, schick mir gerne eine Nachricht. Gerne kooperiere ich nämlich auch. Ein paar Beispiele findest Du hier ebenfalls bald.

Und jetzt nochmal für SEO:

Jule-Marie Schoppmeier!

Oder ist das jetzt schon duplicated content? Keine Ahnung, immerhin an die Hierarchie der Überschriften habe ich gedacht.

So, ciao.

Lorf, Deine Jule